Jacek Maślankiewicz

2015/11/Jacek-Mazlankiewicz_bio_770x305.jpg

Jacek Maślankiewicz: zeitlose Kunstwerke zwischen Impression, Expression und Abstraktion

Der 1955 geborene Jacek Maślankiewicz stammt aus einer alten polnischen Adels- und Künstlerfamilie. Seine künstlerische Ausbildung erhielt seit frühester Kindheit von seinem Vater, dem Maler Ireneusz Maślankiewicz. Später studierte und diplomierte Jacek an der Akademie der Künste in Warschau. Dabei arbeitete er u.a. in den Ateliers von John Fox, Bohdan Urbanowicz und Raymond Erde.

Jacek Maślankiewicz wurde mit seiner eruptiven, zwischen Impression, Expression und Abstraktion jonglierenden Malerei eine der prägenden Figuren der polnischen Gegenwartskunst. Seine Werke zeichnen sich durch eine selten ausdrucksstarke Verbindung von ausprägtem Feinsinn für die Kraft der Farben und malerischer Vision aus. Seine Gemälde sind durch Zeitlosigkeit geprägt – impressionistische Landschaften treffen auf espressive Farbgewalt, moderne Abstraktion und visionäre Ausdruckskraft.

Jacek Maślankiewicz – einer der bedeutendsten polnischen Künstler unserer Zeit

Als Präsident der Association of Polish Artists and Designers ist Jacek Maślankiewicz heute eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der polnischen Kunstszene.

Die Arbeiten von Jacek Maślankiewicz wurden in über 180 Einzel- und Gruppenausstellungen in Polen, England, Russland, Schweden und vielen weiteren Ländern gezeigt und sind international in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten.

Die Galerie Kellermann präsentiert die Arbeiten von Jacek Maślankiewicz erstmals in Deutschland.

öffentliche Sammlungen (Auswahl)

– Vatikan, Rom
– Nationale Kunstgalerie in Warschau
– BWA Koszalin
– Städtische Galerie Kolobrzeg
– A.L.A.M. Nuyten Gallery, Niederlande
– Stadtmuseum Gorzow Wielkopolski
– Museum Lebork
– Museum Koszalin
– Regionalmuseum Siedlce
– Literaturhaus Schriftstellerverband Warschau

Werke auf Anfrage

_

Galerie Kellermann