Marc Chagall – Lithographie, Radierung, Grafik, Aquarell, Ölgemälde

Marc_Chagall_bio

Marc Chagall – Lithografie und Originalgrafik

Marc Chagall (1887-1985) wurde in Witebsk, Weißrussland, geboren. Nach seiner Ausbildung in Russland zog es den jungen Künstler 1910 nach Paris. In den vier Jahren seines Aufenthaltes lernte er die aktuellen Kunstströmungen kennen und knüpfte Verbindungen zu Malern wie Picasso, Matisse und Léger. Er befasste sich eingehend mit den Werken der Fauvisten und Kubisten, fand aber seinen eigenen unverwechselbaren Stil. 1915 kehrte er zurück nach Witebsk und heiratete Bella Rosenfeld, 7 Jahre später ließ er sich endgültig in Paris nieder. Der Tod seiner Frau unterbrach 1944 für viele Monate seinen Schaffensfluss. Frühe Akt- und Paarbilder drücken Chagalls tiefe Zuneigung zu ihr mit einer starken erotischen Symbolik aus. Diese Werke sind ein Hymnus auf das Glück menschlicher Harmonie und verbildlichen den Mythos von Mann und Frau.

Die Illustration der Liebe als Hauptthema

Mit der Darstellung der antiken Liebesgeschichte von “Daphnis und Chloé” verarbeitet Chagall auch persönliche Veränderungen in seinem Privatleben. Er heiratet 1952 die Russin Vava Brodsky. Auf der griechischen Insel Paros beginnt nun jener neue Lebenskreis den Chagall braucht, um behütet wirken zu können. In “Daphnis und Chloé” sind diese Ereignisse dargestellt. Über allem schwebt die erfahrbare Liebe, losgelöst von den Schwernissen menschlichen Daseins. Chagall hat drei Jahre intensiv an diesem Zyklus gearbeitet. Der Zyklus, eine Folge von 42 Original-Farblithografien, ist ein Meisterwerk der Illustration in der Kunst des 20. Jahrhunderts.

Neben der Illustration vieler Bücher im Auftrag des Kunsthändlers Vollard entstanden auch Bilder zum Alten Testament. Diese Thematik griff Chagall in seinem Spätwerk bei der Gestaltung von Glasfenstern verschiedener Kirchen wieder auf.

Marc Chagalls glückliche Visionen einer wünschbaren Welt

Marc Chagall ist einer der größten Meister des 20. Jahrhunderts, der mit seinem Schaffen die Kunstwelt nachhaltig beeinflusste. Ein einzigartiger Mythenerzähler von unglaublich schöpferischer Kraft – ein malender Poet.
Die Lithografie nahm in Chagalls künstlerischem Werk eine herausragende Stellung ein. Sie gab ihm die Freiheit, die metaphorischen Visionen eines Werkes mit neuen Mitteln auszudrücken.

Ursprung seiner Schöpfungen sind die religiöse Erlebniswelt seiner Kindheit, antike Mythen und Legenden. Seine bevorzugten Wesen sind verliebte, verzauberte und verträumte Gestalten, schwerelos und der Realität entrückt. Die lichte, offene Zeichensprache, das zarte Schweben der Bildmotive entwickeln eine reizvolle Sprache der Fantasie. Der Betrachter wird überwältigt von der Harmonie des Themas und der poetischen Schönheit der Farben.

Marc Chagall beschreibt seine Malerei als die „glückliche Vision einer wünschbaren Welt“ und versteht sie als ein Gegenbild zur Realität. Auch Pablo Picasso drückte seine uneingeschränkte Bewunderung für Marc Chagall aus: „Chagall muss einen Engel in seinem Kopf haben…“

Ausgewählte Arbeiten bei der Galerie Kellermann

Bei der Galerie Kellermann präsentieren wir Ihnen ausgewählte Arbeiten von Marc Chagall. Insbesondere die handsignierten Original-Lithografien und Keramiken sind weltweit gefragte Raritäten, die sich durch beständige Wertsteigerung auszeichnen. Einer ständig wachsenden Sammlerschaft stehen immer weniger verfügbare Exemplare gegenüber. Ein handsignierter Chagall ist nicht selten ein Familienerbstück, das selten den Besitzer wechselt.

Werke auf Anfrage