Roy Lichtenstein

2017/04/Roy-Lichtenstein-bio-770x305.jpg

Roy Lichtenstein – handsignierte Editionen und Raritäten vom König der PopArt

Der 1923 in New York geborene Roy Lichtenstein war neben Andy Warhol der bekannteste Vertreter der Pop-Art. Berühmt wurde er mit der großflächigen Umsetzung von Comic-Zeichnungen, wobei er die für den Zeitungs-Offsetdruck typischen Rasterpunkte vergrößerte und gepaart mit flächiger Hard Edge Malerei zum eigenen Stilmittel erkor. Anders als Warhol benutzte er nicht den Siebdruck für seine Leinwandgemälde, sondern malte klassisch von Hand. Seine Vorbilder waren Pablo Picasso, Claude Monet und Piet Mondrian, denen er auch berühmte Hommagen widmete.

Anfang der 60er Jahre entwickelte Lichtenstein seinen typischen Stil: Grobe Rasterung und Ausschnitte aus der banalen Welt des Konsums, der Comics und der Werbung. Die Vergrößerung und Vereinfachung der bekannten Objekte sollte zu einer neuen Sehweise anregen.

Lichtensteins Werke sind zentraler Bestandteil in den größten Museen der Welt. Seine Bilder und Siebdruck-Editionen erzielen auf Auktionen ständig neue Rekordergebnisse. Auch für seine Ausstellungsplakate, die meist wie seine Grafiken als hochwertige Siebdrucke fertigen ließ, gibt es wie bei Picasso und Chagall ein eigenes Werksverzeichnis. Viele davon wurden auf Signierstunden bei Vernissagen von Lichtenstein handsigniert.

Werke auf Anfrage:
_

_

Galerie Kellermann