Jérémie Lenoir

/2022/03/Lenoir-Jeremie-ULB-Header-770x305px-1.jpg

Jérémie Lenoir – Die Spuren der urbanen Evolution als abstrakte Kunstwerke

In seinen ebenso ungewöhnlichen wie charakterischen Arbeiten befasst sich Jérémie Lenoir mit vom Menschen geprägten Landschaften und suburbanen Lebensräumen. In sorgfältig definierten Projekten geht er auf die Suche nach abstrakt künstlerisch wirkenden Strukturen und Motiven und studiert dafür ganze Landstriche und Gebiete. Aus dem Flugzeug oder aus dem Helikopter heraus fokussiert er Flächen, auf denen der Mensch seine Spuren hinterlassen hat. In zahlreichen Flügen  studiert Jérémie Lenoir die Orte seines Interesses durch den Sucher seiner Großformatkamera auf der Suche nach besonderen Motiven; oft dauert es Monate, bis er ein Motiv in seiner finalen Vollendung eingefangen hat.

Überraschende Perspektiven in grandiosen Fotografie-Kunstwerken

Bereits seit 2009 arbeitet Lenoir aus der Vogelperspektive und schafft es auf faszinierende Weise, mit seiner Kamera die Lebensräume des Menschen derartig gekonnt zu abstrahieren, dass sich wahre Kunstwerke daraus ergeben. Oft vermutet der Betrachter im ersten Moment eine Mischtechnik, Malerei oder gar Collagen, aber in Wahrheit überlässt Lenoir nichts dem Zufall. Seine Motive sind akribisch ausgewählt und rein fotografisch erarbeitet, nachträgliche Retuschen oder Bildmontagen lehnt der Künstler ab.

mehr lesen

Ein und dieselbe Fotografie von Jérémie Lenoir bietet dem Betrachter nicht selten eine Vielzahl unterschiedlicher Wahrnehmungsmöglichkeiten – von etwas Figurativem über etwas unbestimmt Organisches bis hin zu einer abstrakten Anordnung bekannter Bilder oder Gegenstände. Die Spuren, die Lenoir mit seiner Kamera einfängt vergleicht er mit Hieroglyphen, die wir Menschen in der Natur und in unserem Lebensraum hinterlassen.

Die Qualität der Kunstwerke von Jérémie Lenoir ist bestechend. Die Farben sind mit einer besonderen Technik auf Di-Bond aufgebracht. In der Regel erscheinen die Motive in 3 Größen: Je 5 Exemplare gibt es in den Formaten 80×80 und 120×120, sowie jeweils ein Unikat im Format 150×150 cm.

Jérémie Lenoir wurde 1983 in Chinon, Frankreich geboren. Er studierte Malerei und Bildhauerei in Orléons. Erst nach dem Studium entdeckte Lenoir die Fotografie als sein Medium.
 

AWARDS/Auszeichnungen (Auswahl)

05/2021 – Winner of Ecoutez-Voir / Carré sur Seine price
11/2019 – HIP Price Winner for DUST, Nature & Environment category
01/2018 – Hasselblad Masters Finalist
04/2017 – Roger Pic Price Finalist
01/2017 – RDV Images Price Winner for NORD
06/2012 – 18th A.M.E. Price Winner
10/2010 – Mécène et Loire Price Winner
07/2010 – SCAM Price Winner Brouillon d’un rêve image
01/2010 – Nikon France Selection

weniger lesen

 

WERKE AUF ANFRAGE

Fotoprints auf Dibond: Je 5 Exemplare in den Formaten 80×80 und 120×120, jeweils ein Unikat im Format 150×150 cm.
Jeweils in Galerierahmung, Verfügbarkeit auf Anfrage.

_

Urbane Lebensräume

_

Die Salzseen von Salt Lake/USA

_

Verfügbare Bücher

Moderne Kunst in Duesseldorf