Simon Oud

_

Simon Oud – das Spiel mit dem Raum in minimalistischen (Wand)-Skulpturen

Der niederländische Bildhauer Simon Oud (*1956) ist bekannt für ebenso minimalistische wie ästhetische dreidimensionale Wand- und Bodenskulpturen, die mit ihrem Volumen sowie ihren Oberflächen und Linien in einen Dialog mit dem Raum treten.

Die tiefe Naturverbundenheit als Quelle der Inspiration

Simon Oud ist in der Polderlandschaft von Westfriesland aufgewachsen und diese Landschaft dient ihm als größte Inspiration. Er fühlt sich diesem Gelände mit seinen vereinzelten Scheunen und Ställen tief verbunden und übersetzt die Landschaftsarchitektur abstrakt reduziert in seine feinsinnigen Skulpturen.
Oud lotet die Grenzen zwischen Raum und Form aus, wobei er Linien und Oberflächen eine große Bedeutung zukommen lässt. Seine Linien scheinen aus dem Unendlichen zu kommen und ins Unendliche wieder zu entschwinden, die Kanten der Skulpturen wirken weit über das Objekt in die Wandfläche und den Raum hinein.

Elegantes Lichtspiel in mattem Zinkgrau

Simon Oud arbeitet vorzugsweise mit Zink, wegen seiner guten Formbarkeit und der besonderen matt silbergraue Oberfläche, die er zudem mit einer feinen Schicht Patina behandelt um feine Schattierungen auszuarbeiten.

So fängt er das Licht des Raumes in den Wölbungen und Flächen seiner Werke elegant ein und erzeugt andererseits durch die leicht gekrümmten Flächen eine raumgreifende Spannung.

mehr lesen

_

Einzel-Ausstellungen (Auswahl)

2003 Kunst RAI, Galerie Vromans, Amsterdam, Netherlands.
2004 ERF geleend land, Installation im Museum Waterland Purmerend, Netherlands.
2007 Systema Sculpturae, Hortus Botanicus, Amsterdam, Netherlands.
2010 Galerie JosArt, Amsterdam, Netherlands.
2012 Museum Waterland, Purmerend, Netherlands.
2013 Entlehntes Land, Raum für Kunst und Natur, Bonn, Germany.
2014 Ginder, Museum De Speeltoren, Monnickendam, Netherlands.
2016 Galerie Cornelia Genschow, Bonn, Germany.
_

Gruppen-Ausstellungen (Auswahl)

2005 Bouwmeesterproject Leeuwarden, Netherlands.
2008 Expo Arte Struktura, Milaan, Italy.
2010 Re-Cycle, Kasteel-Museum Sypesteyn, Nieuw Loosdrecht, Netherlands.
2010 Sculpture and Object XV, Bratislava, Slowakije.
2013 East+West, geometrisch-abstracte kunst international, Pulchri, Den Haag, Netherlands.
2014 Reductive, 4 generations of geometric art from the Netherlands, Galerie EL, Elblag, Poland.
2015 Kleinbeeld, Museum Waterland, Purmerend, Netherlands.
2018 ÉS/CULTURA. 6a Galeria d’Art, Palma, Mallorca.

weniger lesen

_

WERKE AUF ANFRAGE

Moderne Kunst in Duesseldorf

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen