Jinchi Hu

*1995 in Liaoning, China

Es ist vielleicht das berühmteste Zitat des genialen Renaissance-Künstlers Michelangelo: „Die Skulptur ist bereits vollständig im Marmorblock vorhanden, bevor ich mit meiner Arbeit beginne. Es ist schon da, ich muss nur noch das überflüssige Material wegmeißeln.“

Jinchi Hu dreht den Spieß um und fragt sich: Was würde passieren, wenn die äußere Figur der berühmten David-Statue weg gemeißelt oder abbröckeln würde? Dann würde das Innere wieder hervor- kommen, der ursprüngliche Marmorstein aus Carrara. Bis heute wird Carrara-Marmor mit Michelangelos weltberühmtem David in Verbindung gebracht, woduch er teurer ist als Marmor aus anderen Herkunftsländern gleicher Qualität.

Mit ihrer Installation zeigt Jinchi Hu den Ursprung des legendären Carrara-Marmors, den Fluss Aulella, der durch die toskanische Stadt Carrara fließt. Im Bachbett befindet sich in Form von Flussfelsen jede Menge Carrara-Marmor. Die Künstlerin hat das Flussbett aus vielen Einzelaufnahmen fotografisch zusammengesetzt und auf einer Folie ausgegeben, die nun selbst wie ein Fluss von der Decke herabfließt. Im Fluss liegt ein einzelner Fels – ein echter Carrara-Marmorstein …

AUSSTELLUNGEN

2023 Projektraum Studio, Hamburg

2021-2023 Jahresausstellung Universität der Künste Berlin

2023 BcmA gallery, Berlin

2023 Architekten/Ingenieurverein Berlin-Brandenburg e.V.

2022 feldfuenf, Berlin Art week

2022 Villa Heike, Berlin

2021 Feld+Haus Projects, Berlin

Biography

seit 2019 Universität der Künste Berlin

2013–2018 Bachelor of Science, Architektur, Kunming University of Science and Technology, China

WORKS

Unique Artworks

Artworks on Canvas

Artworks on paper

Large Size

Small & Medium Size

Wall Sculptures

Sculptures

Outdoor Objects

Multiples

Graphic Arts

News

Publications

Enquiry