Yeil Joo

*1988 in Suwon, Südkorea

Was kann ewig sein? Diese Frage stellt Yeil Joo sich und den Betrachtenden ihrer Werke, in denen sie die Konsumkultur und deren Vergänglichkeit in der modernen Gesellschaft thematisiert. Das Material Zucker verwendet sie wegen seiner ambivalenten Bedeutung: Zucker schmilzt und bezeugt so den Prozess der Veränderung. Zucker versüßt das Leben – und schadet uns gleichzeitig.

Bitcoins aus Zucker verkörpern den „süßen“ Traum vom schnellen Reichtum. Aber wie realistisch ist dieser Traum wirklich? Wie real kann überhaupt eine Währung sein, die keinen materiellen Gegenwert hat?

AUSSTELLUNGEN

2024 Herbert-Gerisch-Stiftung, Neumünster

2024 Foyer der Stadtgalerie Kiel

2023 Industriemuseum Metallgießerei, Kiel

2023 AR Ausstellung Kiel

2023„artitFICTION“, Brunswiker Pavillon, Kiel

Biography

seit 2021 Muthesius Kunsthochschule Kiel

2006-2011 Bachelorstudiengang Visual Communication Design Universität Kyonggi, Suwon, Südkorea

WORKS

Unique Artworks

Artworks on Canvas

Artworks on paper

Large Size

Small & Medium Size

Wall Sculptures

Sculptures

Outdoor Objects

Multiples

Graphic Arts

News

Publications

Enquiry