NEWS: Sascha Nordmeyer gewinnt internationalen Kunst-am-Bau-Wettbewerb

Wir gratulieren Sascha Nordmeyer – Gewinner des internationalen Wettbewerbs für die Schaffung einer Monumentalskulptur am Universitätsklinikum Reims, Frankreich


Mit seinem monumentalen Modell „Espace-temps“ hat der deutsch-französische Künstler Sascha Nordmeyer (*1977) den internationalen Wettbewerb des Universitätsklinikums Reims in Kooperation mit PRISME gewonnen. Seine Arbeit wird auf dem Vorplatz des Klinikums errichtet und bereits Ende 2024/Anfang 2025 eingeweiht.


Das Werk besteht aus einer asymmetrischen Abfolge von drei schlanken und luftigen Totem-Segeln aus Stahl. Diese Segel symbolisieren und ehren die drei Gruppen, die für Organtransplantationen unerlässlich sind: Organspender, das Gesundheitspersonal und Organempfänger.


Die 5 Meter hohe und 3 Meter breite begehbare Installation soll als eine Art Initiationsreise der Reflexion zwischen Leben und Tod dienen. Die „Haut“ der Segel, die aus Tausenden von „Mikroreflektoren“ besteht, reflektiert auf subtile Weise die Farbtöne der Umgebung, der in der Nähe anwesenden Personen, des Himmels, der tages- oder nachtabhängigen Lichtstimmung – eine Ode an das Licht.


Vorplatz des neuen Universitätsklinikum Reims, Frankreich
Einweihung Ende 2024/Anfang 2025



Related artists

Related exhibitions

Documents

Enquiry