Sascha Nordmeyer

*1977 in Reims, Frankreich

Das Spiel von Licht und Farbe in einzigartigen Unikat-Stanzprägungen

Nach einer Reise nach Südostasien begann Nordmeyer mit der Gestaltung von Objekten und Installationen aus Papier. Mit der Serie „Espace-Temps“ (Raum-Zeit) gelang Sascha Nordmeyer daraufhin der künstlerische Durchbruch. In diesen optisch-kinetischen Kompositionen transformiert er eine ganz eigene Form der Stanzprägung in lichtaktive Kunstwerke von großer zeitloser Eleganz.

Jedes Werk besteht aus Hunderten oder gar Tausenden gestanzten „Reflektoren“, die Nordmeyer zunächst digital komponiert und dann aufwändig von Hand in den richtigen Winkel und in die gewünschte dreidimensionale Form presst.

Das Resultat sind Werke, die eigenwillig und höchst elegant mit Licht und geometrisch-seriellen Formkompositionen spielen. Zunehmend setzt der Künstler dieses Prinzip auch in monumentalen Formaten und Installationen aus Metall um. 2018 realisierte Sascha Nordmeyer mit dieser Technik eine große Rauminstallation im Rahmen der „Nuit Blanche“ im Ryosoku-in Tempel von Kyoto.

Ausstellungen und Kunstmessen

2024:

Zeitgenössische Kunst in den Aixer Gärten, Aix-en-Works, Jardin des Étuves, Montpellier, France

Superpower Design, Innovations- und Designzentrum am Grand Hornu, Boussu, Belgium

2023:

#OrangeTheWorld, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Moderne Art Fair, Galerie Slotine, Paris, France

Embossed and tossed, Haus des Papiers, Berlin, Germany

10 Jahre – Jubiläumsausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Knokke Art Fair, Stream Art Galerie, Knokke, Belgium

Zero 23, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Süße Unendlichkeit, Stream Art Galerie, Brüssel, Belgium

2022:

#OrangeTheWorld, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Herbstausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Sommerausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Sascha Nordmeyer, Galerie La Ligne, Zürich, Switzerland

Sounding Light Spaces, Galerie La Ligne, Zürich, Switzerland

Art Paris, Paris, France

The Abstract Landscape, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Le langage des yeux – Yoshiyuki Miura & Sascha Nordmeyer, Stream Art Gallery, Brüssel, Belgium

2021:

Benefiz Auktion, Artcurial, Paris, France

Art Paris, Paris, France

Cologne Fine Art, Köln, Germany

Winterausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

2020:

Art Paris, Paris, France

Sommer 20, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Winterausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

2019:

Reflections, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Art Elysées, Paris, France

Art Paris, Paris, France

2018:

Galerie Gratadou-Intuiti, Paris, France

Centre d’art contemporain, Troyes, France

STORYGENIC KYOTO IN-EI RAISAN, Nuit Blanche, Kyoto, Japan

2017:

Pernod-Ricard, Firmenzentrale, Paris, France

YIA Art Fair #11, Paris, France

YIA Art Fair #10, Basel, Switzerland

YIA Art Fair #9, Brüssel, Belgium

DDESSIN #17, Paris, France

Théâtre des Champs-Elysées, Paris, France

Maison de la Région, Strassburg, France

2016:

Galerie Gratadou-Intuiti, Paris, France

DDESSIN 16, Paris, France

ST-ART, Strassburg, France

Paris Contemporary Art Show, Paris , France

Théâtre des Champs-Elysées, Paris , France

2015:

Collection M. Millot-Durrenberger, Château des Lumières, Lunéville, France

Favoris#1, Studio Cassiopée, Paris, France

2013:

Artifact Biennale Internationale Design, Saint-Etienne, France

2012:

Castello Sforzesco, Mailand, Italy

2011:

Talk to Me, Museum of Modern Art MoMA, New York, USA

Auszeichnungen

2018:

Aide individuelle à la création, Kulturministerium – Drac,Grand Est, France

Aide à la recherche et à la création – Arts visuels, Grand Est, France

2011:

Red Dot Design Award, Kategorie Design Concept, Singapur, Asia

2001:

Espoir de la Création, Comité Colbert, Paris, France

Auszeichnungen und Preise:

2024:

Gewinner des internationalen Wettbewerbs zur Entstehung einer monumentalen Skulptur, CHU de Reims, Reims, France

Biography

Sascha Nordmeyer (*1977) ist ein deutsch-französischer Künstler und Designer aus Reims, seine Mutter stammt aus der Champagne, der Vater aus Niedersachsen. Er studierte Industriedesign an der École Supérieure d’Art et de Design in Reims (Frankreich); anschließend ging er zunächst zum Luxusmarkenkonzern S.T. Dupont, wo er u. a. Accessoires für den James Bond Film „Casino Royal“ gestaltete. Immer häufiger begann Sascha Nordmeyer mit eigenen Entwürfen und Formen zu experimentieren und gründete 2009 sein eigenes Designstudio. Mit der von ihm entworfenen „Kommunikations-Prothese“ nahm er 2011 an der „Talk To Me“ Ausstellung im berühmten Museum of Modern Art (MoMa) in New York teil, im selben Jahr erhielt er den Red-Dot-Design Award in Singapur.

WORKS

News

Publications

Enquiry